#056 WWE TLC-Review: Wyatt-Wahnsinn & Kairi-Chaos

Von belanglos über interessant bis hochwertig hatte WWE’s TLC 2019 alles im Gepäck. Der knappe Aufbau hatte Mängel, die Matches holten den Karren allerdings manchmal aus dem Dreck. Im Großen und Ganzen eben ein klassischer B-PPV, über den man jedoch durchaus gut reden kann.

Highlights: Roman Reigns trat gegen zehn Männer an, Aleister Black und Buddy Murphy durften sich austoben und die Kabuki Warriors bekamen es mit Becky Lynch und Charlotte Flair zu tun. Besonders interessant: Wir sahen erstmals Firefly Fun House-Bray Wyatt im Ring! Natürlich sprechen wir auch über das Verwirrung stiftende Main Event und die Verletzung von Kairi Sane, die von uns den Wrestling-Preis für Toughness bekommt. Außerdem: Wie viele PPVs sollte WWE im Jahr veranstalten? Ist der Event-Kalender derzeit zu voll?

Wir freuen uns wie immer mega über Kommentare und Feedback auf Twitter, Instagram & Facebook – folgt dem SCHWITZKASTEN auf dem Weg, der beste deutsche Wrestling Podcast zu werden!

💪🏼💪🏼